Wechselpedal Plattform / Klick Two Face von „Tatze“

Auf der Suche nach einem Kombipedal für das Surly bin ich auf das Pedal von Armin Hofreiter gestoßen. Viele MTB Fahrer wollen sich nicht festlegen und suchen nach einem brauchbaren Kombipedal. Das Problem an bisherigen Systemen: Fehlender Grip auf der Plattformseite und undefinierte Pedalstellung nach dem lösen vom Fuß. Das Pedal steht gefühlt nie auf der Seite die man gerade braucht.

Armin hat hier mit seinem Pedal Two Face Abhilfe geschaffen.

Das TWO-FACE mit Cr-Mo-Achse ist ein äußerst potentes Faltpedal und ein effizientes Klickpedal zugleich. 14 PIN´s mit gezielter Überhöhung sorgen für enormen Grip, aber auch auf der Klickseite wird mit 6 höhenverstellbaren PIN´s eine besonders satte Verbindung zwischen Pedal und Schuh hergestellt. 

Für eine optimierte Bodenfreiheit ist die Flat- zur Klickseite um 2,5° gedreht, was die Bodenfreiheit an den entscheidenden Stellen um 5mm erhöht. 

Eine definierte Seitenwahl ist bei einem Kombipedal besonders wichtig. Bei TWO-FACE bleibt die Seite nach Entlastung, durch gezielten Pedalwiderstand, erhalten, sodass beim erneuten Auftritt die selbe Seite/Funktion wieder zur Verfügung steht.  

Durch die Auswahl hochwertigster Materialien und Fertigungsverfahren ist das TWO-FACE extrem widerstandsfähig. 

Das Pedal ist Shimano SPD kompatibel und ebenso in der Ein/Auslösehärte einstellbar. Passende Schuhe gibt es von vielen Herstellern wie Shimano, Five10, Giro usw.

 Die Spezifikationen im Überblick:

  • Flatseite mit 14 PIN´s (B: 100mm L: 105mm H: 18,5mm)
  • Klickseite mit 6 PIN´s (B:   60mm L:  98mm  H: 18,5mm)
  • Pedalkörper: Alu 6061-T6
  • Achse: vergütetes und beschichtetes Cr-Mo  (zur Titanversion wechseln)
  • Lagerung: Gleitlager (15mm) + Industrielager (5mm)
  • Dichtung: Doppelt gedichtetes Gleitlager + Endkappe 
  • SPD-Kompartibel
  • Gewicht: 435g

Ich bin das Pedal am Surly gefahren und bin beeindruckt. Schöner Grip auf der Flat-Seite. Da das Pedal die Stellung hält, ist es auch sehr einfach die richtige Seite zu finden um entsprechend mit Klick oder mit Flat weiter zu kurbeln. Etwas gewöhnungsbedürftig ist der Klickmechanismus der nicht ganz so smooth einklickt wie ein XT Pedal, das gibt sich aber wenn es „eingefahren“ wurde.

Da das Pedal sehr flexibel einstellbar ist mit der Anzahl der Pins, auch auf der Klick Seite, es komplett gewartet werden und auf persönliche Vorlieben eingestellt werden kann, ist es eine Investition fürs Leben. Das Gewicht geht gut klar, es ist hervorragend verarbeitet, sieht gut auf, funktioniert 1a…was will man mehr.

Wenn jemand schon ein XT Pedal hat und die Kosten etwas scheut, hat mit ADD Flat Kit auch die Möglichkeit, sein XT Pedal auf ein Kombipedal um zu bauen. Der Grip ist der selbe, nur die definierte Pedalstellung wie beim TwoFace fehlt dann.

Ab sofort ist das Pedal bei uns zu haben. Das Kombipedal kostet 159Euro, das AddFlat Kit 99Euro.